Nach Angelique Kerbers Wimbledon-Erfolg schwappt eine neue Welle der Tennisbegeisterung durch Deutschland. „Wir hoffen jetzt natürlich, dass sich die Leipziger auch Tennis direkt vor der Haustür ansehen“, sagt Birgit Bach, die Turnierdirektorin der Leipzig Open.

Vom 11.-19. August 2018 treten 250 SpielerInnen aus 22 Nationen auf den Sandplätzen des Leipziger Tennisclub 1990 e.V. (Am Sporborum 7, 04105 Leipzig) gegeneinander an im Kampf um Weltranglistenpunkte und Preisgelder. Das Leipziger Turnier wurde schon mehrfach vom Deutschen Tennis Bund ausgezeichnet, zuletzt 2016 als bestes internationales Tennisturnier im Rahmen der German Masters Series.

„Wir garantieren beste Tennisunterhaltung auf der malerischen Anlage des Leipziger Tennisclub 1990“, verspricht Birgit Bach. Dieses Jahr stehen auch mehrere digitale Neuerungen auf dem Zettel der ehrgeizigen Strippenzieherin: „Wir wollen mehr Online Marketing durchführen (Social Media Ads, Whatsapp Messenger, Online Anzeigen, Social Media Wall etc.), um die Attraktivität des Tennissports weiter nach aussen zu tragen und neue Besucher zu begeistern.“

Das dafür benötigte Budget war so im Turnierrahmen nicht vorgesehen. Aushelfen soll nun die Crowd, also Sport- und vor allem tennisbegeisterte Leipziger und Sachsen, die mit ihren Unterstützungen die anvisierten 5.555 Euro über die Sportcrowdfunding-Planorm fairplaid zusammenbringen. In der Vergangenheit hatten bereits andere Leipziger Sportler erfolgreiche Crowdfunding-Projekte umgesetzt. 2016 retteten die Ice Fighters aus Taucha ihre Eishalle mit Schwarmfinanzierungsmitteln in Höhe von 160.000 Euro.

Bis zum Start der LEIPZIG OPEN am 11. August führt die Leipzig Open GmbH ein Crowdfunding unter http://bit.ly/LeipzigOpenTennis  durch, um rund um das Turnier den Sport in der Region zu stärken. Damit soll Budget für Online-Marketing-Aktivitäten generiert werden (Social Media Ads, Whatsapp Messenger, Programmatic Anzeigen, Social Wall, etc.), damit neue Zuschauer für den Tennissport in Sachsen begeistert werden können. Letztlich profitieren alle Vereine im Verband davon.

MEHR INFOS:  www.leipzigopen.com

%d Bloggern gefällt das: